logo_hoch_nosub_anim

reaxon freut sich das Land und die EU von seinem Forschungsprojekt zur Digitialisierung der chemischen Forschungslabore überzeugt zu haben. Das Projekt ‚Innovative Synthese durch vernetzte Ressourcen‘ wurde mit dem erstmals aufgelegten Stipendium ‚START-UP-Hochschul-Ausgründungen‘ prämiert. „Jetzt kann es endlich losgehen und die Finanzierung ist sicher gestellt“, so Dr. Marco Teiber von reaxon. Das Förderprojekt hat die Laufzeit von einem Jahr und wird paritätisch vom Land NRW und vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.